Stillstand und Beschleunigung

Kunst und Vergänglichkeit

Vernissage:

Do. 10. Mai 2012, 19:30 Uhr Berggasse 37, 1090 Wien

Es spricht Lucas Gehrmann, Kunsthalle Wien

Mit: Bernhard Buhmann, Emanuel Jesse, Karl Karner, Angelika Loderer, Nana Mandl, Bernd Oppl, Stirn Prumzer, Valentin Ruhry, Anita Schmid, Katharina Schmidl, Letizia Werth, Gerald Zahn.

Konzipiert und kuratiert von Bastian Hörmann und Katrin Knilli. Konzeptmitarbeit: Barbis Ruder.

„Nogger“ from the series „The entire Eskimo ice cream menu from the summer 2011“ by Gerald Zahn

Im Erwachen aus dem Glauben an ein unfehlbares System, sieht sich unsere konsum- und marktorientierte Gesellschaft mehr denn je mit unterschiedlichen Ausprägungen von Vergänglichkeit konfrontiert. In drei Gruppenausstellungen beschäftigen sich die teilnehmenden KünstlerInnen mit speziellen Aspekten dieses Leitthemas.

Der erste Teil stellt die beiden Extreme „Stillstand und Beschleunigung” gegenüber. Namhafte und junge KünstlerInnen beschäftigen sich in ihren Arbeiten auf spielerische, subtile oder abstrakte Weise mit Zuständen von System und Gesellschaft. Medien: Malerei, Fotografie, Skulptur, Installation, Graffiti, Video und Zeichnung.

Ausstellungsdauer bis 20. Mai um 16:00.
Besuch der Ausstellung nach Vereinbarung:
katrin.knilli@creative-endeavours.at

Die Ausstellung findet in einem ausgeschlachteten Altbau im Zentrum Wiens statt. Zur Verfügung gestellt von www.neuwohnen.at und www.vondevor.ag.

Eine Ausstellung von AUSARTEN[ ] und Creative Endeavours. Mit freundlicher Unterstützung von Wien Kultur und Kultur am Alsergrund.