mitSprache unterwegs

AKTUELL Reden zur Situation

Zehn selbst verfasste Reden zwischen 40 und 60 Minuten von zehn österreichischen AutorInnen zu unterschiedlichen Themen, selbst gehalten bzw. von Schauspieler/in vorgetragen zwischen 22. und 26. Oktober 2012 an verschiedenen Orten in ganz Österreich, filmisch dokumentiert und medial begleitet sowie unterstützt durch Projektstipendien des Kulturministeriums.

Termine

23. Oktober 2012, 19:30
Richard Obermayr: Keine Geschichten
Theater BRUT| Konzerthaus
Lothringerstraße 20, 1030 Wien

Über die Enteignung des Erzählens. Vortrag: Leopold v. Verschuer

Veranstalter: Literaturhaus Wien

Details

23. Oktober 2012, 19:30
Margit Schreiner: Was fehlt?
Tabakfabrik | Ludlgasse 19, 4020 Linz

10 & 1 Strategien einer satten Welt.

Veranstalter:Stifterhaus

Details

23. Oktober 2012, 20:00
Vladimir Vertlib: Migration und Mozartkugel
Alter Landtagssaal | Hypo-Passage 1, 6900 Bregenz

Das Österreichbild von Einheimischen und Zuwanderern im Wandel. In seiner reflexiven, polemischen und ironischen Rede versucht Vladimir Vertlib – auch anhand seiner persönlichen Erfahrungen als russisch-jüdischer Zuwanderer in Österreich – sich diesem komplexen Thema anzunähern.

Veranstalter:Felderarchiv

Details

24. Oktober 2012, 18:00
Peter Waterhouse: Gesetz und Entsetzen
Asylgerichtshof | Laxenburger Straße 36, 1100 Wien

Gesetz und Entsetzen. Während die literarische Sprache vor allem ein Inbewegungsetzen, also gar kein Setzen und Festlegen ist, strebt die gesetzliche Sprache nach Kategorisierung und vertraut auf die Erkennbarkeit und die Beweisführung. Stehen also Sprache und Recht in einem Gegensatz?

Moderation: Manfred Müller

Veranstalter: Österr. Gesellschaft für Literatur

Details

24. Oktober 2012, 19:00
Barbara Hundegger: Sportsfreunde.
Pappelstadion – SVM Café
Michael Koch Straße 50, 7210 Mattersburg

Vom seltsamen Sein zwischen Fabelzeiten, Horrorstürzen, Auswärtspleiten, Knock-out-Quoten, Herzschlagpunkten, Wassergräben, Abfahrtsschneisen …

Veranstalter:Literaturhaus Mattersburg

Details

24. Oktober 2012, 19:00
Ludwig Laher: Das Reich der Justiz ist fremdes Land
Landesgericht für Strafsachen
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 41, 8010 Graz

Über das Jenseitige und die Indienstnahme des Rechts

Veranstalter: literatur h aus graz

Details

25. Oktober 2012, 18:00
Stefan Schmitzer: Ein Lackmustest
Alter Platz Pestsäule, 9020 Klagenfurt

Das NS-Verbotsgesetz und seine offensichtlich kontinuierliche Missachtung durch eine große österreichische Partei.

Veranstalter: DAS ROBERT MUSIL-INSTITUT FÜR LITERATURFORSCHUNG / KÄRNTNER LITERATURARCHIV

Details

25. Oktober 2012, 19:30
Josef Winkler: Der Landeshauptmann von Kärnten
Fachbibliothek UNIPARK Nonntal
Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg

Der Landeshauptmann von Kärnten als bischöflicher Haubentaucher auf der Bierkiste. Politische Zustände im südlichsten Bundesland.

Veranstalter: Literaturhaus Salzburg

Details

26. Oktober 2012, 11:00
Sabine Gruber: Hört, hört -
Vorplatz des Tiroler Landesmuseum
Museumstraße 15, 6020 Innsbruck

die Stimmen der anderen. Videoinstallation. Von 11 bis 16 Uhr.

Sabine Gruber läßt die Rede selbst zu Wort kommen. In einem ununterbrochenen Wortschwall äußert sich die personifizierte Rede zu ihrer eigenen ruhmreichen Geschichte, erzählt von ihrer verlorenen Reputation, von Mißbrauch und Opportunismus, von Schönfärberei und Aufmerksamkeitsverlust.

Veranstalter: Literaturhaus am Inn

Details

26. Oktober 2012, 14:30
Bodo Hell: Rede unterm Himmel
Stephansplatz vor Singertor des Doms | 1010 Wien

Rhetorische Formen und Formelhaftigkeiten öffentlicher Ansprachen – und wie sie die Poesie überwindet.

Veranstalterin: Alte Schmiede

Details

Zum Projekt:

Elf große literarische Einrichtungen Österreichs entwickeln und veranstalten seit einigen Jahren in gemeinsamer Arbeit überregionale Projekte unter dem Titel mitSprache:

- Franz Michael Felder Archiv
– Literaturhaus am Inn
– Literaturhaus Salzburg
– Robert Musil-Institut
– Literaturhaus Graz
– OÖ. Literaturhaus im StifterHaus
– Unabhängiges Literaturhaus N.Ö.
– Literaturhaus Mattersburg
Österreichische Gesellschaft für Literatur
– Literaturhaus in Wien
– Literarisches Quartier Alte Schmiede

Zehn österreichische Autorinnen und Autoren waren im Rahmen dieses Projekts mitSprache unterwegs beauftragt, sich schreibend und reisend mit der literarischen Gattung der Reportage auseinanderzusetzen. Als ideeller Bezugspunkt dieses Projekts diente Joseph Roth mit seinen wechselnden Schreiborten (z. B. Galizien, Berlin, Wien, Paris) und Themen (z.B. Migration, Leben in Vorstädten, Minderheiten, technischer Fortschritt und Industrialisierung).

Christiane Zintzen hat dieses Projekt kontinuierlich im Rahmen ihres Webprojekt in|ad|ae|qu|at kontinuierlich begleitet und ausführlich dokumentiert

Mehr dazu