Kunstfrühstück

Ganna Filatova und Michael Bliem sind ein nomadisches Künstlerpaar. Sie leben und arbeiten in der Ukraine, in Italien, in Österreich, in Spanien. Gestalten Kunst im öffentlichen Raum und verschiedene Projekte. Anja Filitova arbeitet gegenwärtig an einem partizipativen künstlerischen Forschungsprojekt, in dem sie recherchiert, wie Bewohnerinnen und Bewohner verschiedener Städte in Europa Zeit wahrnehmen. Im Zentrum von Michael Bliem künstlerischer Arbeit steht sein gesellschaftspolitisches Engagement. Gegenwärtig steht besonders der Widerstand gegen Überwachung in seinem Fokus.

KUNSTFRÜHSTÜCK #3

Sonntag, 25. August 2013 ab 10 Uhr

werkzeugH
Schönbrunnerstr. 61, 1050 Wien

Ganna Filatova und Michael Bliem luden zum partizipativen Do-it-Yourself-Kunstfrühstück ins werkzeugH ein. Am Programm standen folgende Themen:
– Zeitempfinden in wien
– Mobilität in der Postmoderne
– Helden feiern (Bradley Manning, Edward Snowden, ua.)
sowie Kunst, Politik, Mädchenkram, Gott und die Welt




Die Runde war mit Leuten aus China, Thailand, USA und Österreich international besetzt. Entsprechend lebhaft und spannend waren die politischen Diskussionen. Aus dem Netzwerk eop nahmen Isabella Oswald, Helga Köcher und Maren Rahmann mit Sepp Neustifter teil.

KUNSTFRÜHSTÜCK #4

Samstag, 31. August 2013 ab 10 Uhr

Agora
Untere Donaustraße
Donaukanal zwischen Schwedenbrücke und Urania
1010 Wien

Diesmal hatten Ganna Filatova Michael Bliem zum Kunstfrühstück an den Donaukanal geladen, wo Anja auch an der Kaimauer an ihrem Kunstprojekt zu gefühlter Zeit arbeitete.

Mit Isabella Oswald, Helga Köcher und Rainer Tiefenbacher aus eop und Freundinnen und Freunden von Michael gab es lebhafte Diskussionen bei Kuchen und Kaffee, Oliven und Käse und anderen Köstlichkeiten.

Danach sind Anja und Michael kurz nach Italien gefahren und nun sind sie schon längere Zeit wieder in der Ukraine, wo sie auch in Lemberg und in Crimea Kunstfrühstücke veranstaltet haben.