It's the poetry, stupid!

Michael Endlicher

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 24.April 2014, 19:00h

Galerie Peithner-Lichtenfels
Sonnenfelsgasse 6
1010 Wien

Gäste:
Natalie Deewan, Christoph Freidhöfer / Paul Gründorfer, Christian Stock

Zu den Arbeiten sprach:
Christoph Urwalek, Univ. Prof. im Fachbereich Kunst und Kommunikation, Akademie der bildenden Künste, Wien

Mehr dazu und tiefe Einblicke

“Gott4 Alfabet7 und3 sein4 Knecht6 Endlicher9”

“Der umfassend unendliche Herrgott Allah Faber, kurz: Gott Alfabet spricht zu uns träger Masse in Bildern/Wörtern/Rätseln und zwingt uns seine Lettern auf: aufs Maul nämlich förmlich wörtlich und buchstäblich: Buch für Buch, Stab für Stab bewandern wir, mäandern wir und schlagen uns durch wüste Ländereien, unendliche Litaneien, die ein Stück des Weges mit uns gehen. Wie? Was? (It’s the poetry, stupid!) Nicht nur wird stupende Dichtung in die weite Welt gesetzt, auch an die weiße Wand wird sie genagelt und in Farbe überführt. „Und das Wort ist fleischfarben geworden und hat über uns gethront.“ Konzepte werden so empfangen und stante pede aufgehängt, aus der Wiege an den Nagel, aus dem Leben an die Wand.”
Natalie Deewan

Dauer der Ausstellung:
25. April bis 5. Juni 2014

Öffnungszeiten:
Di–Fr 10:00–18:00; Sa 10:00–16:00