Hallo Irrgast

Ausnahmegäste in der Wissenschaft, der Kunst und der Gesellschaft.

Universität für Bodenkultur Wien Türkenschanze 1190 Wien, Peter Jordan Straße 82

Wissenschaft und Kunst beflügeln einander. Dazu müssen sie gelegentlich (ent)gegenfliegen, ihr angestammtes Gebiet verlassen oder zumindest die Grenzen aufmachen.

Gertrude Moser-Wagner, “Zugunruhe”, Ventotene 2009

Zum Projekt

“Hallo Irrgast” steht im Kontext einer Reihe von Projekten, in denen KünstlerInnen aus dem Netzwerk eop im Dialog mit WissenschaftlerInnen Fragen an der Schnittstelle beider Bereiche untersuchen.
Das erste war 2005 LEBEN MANIPULIEREN?!, ein Kooperationsprojekt mit Studierenden des Lehrgangs Wissenschaftskommunikation des IMP.
2006 folgte WISSEN SCHAFFT FRAGEN – 24 Dialoge zwischen WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen zu deren Kunstwerken.

Nun hat Gertrude Moser-Wagner, die ihren Dialog bei WISSEN SCHAFFT FRAGEN mit Helga Kromp-Kolb führte, mit einem Kernteam aus diesen vorangegangenen Projekten und weiteren KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen ein neues Projekt zu einem exemplarischen Thema entwickelt.

Symposium Donnerstag, 28.10.2010

Schwackhöferhaus, Aula/SR06,

10:00 Begrüßung
Karolina Begusch-Pfefferkorn, BMWF
Martin Gerzabek, Rektor BOKU
Gertrude Moser-Wagner, Künstlerin/Kuratorin
10.30: Markus Fiebig, Geologe „Erde, Mond und Migration“
11:00: Helga Kromp-Kolb, Klimatologin „Grenzen der Naturwissenschaft“
11:30: Eva Ursprung, Künstlerin, und Joachim Hainzl, Garbologe „TO|YS ON TOUR
12:00: Diskussion
13:30: Martin Rössler, Ornithologe „Wir blickten zum Mond, denn wir rechneten mit Vogelzug in dieser klaren Nacht“
14:00: Fernando Spina, Ornithologe “Working together for the conservation of the Swallow: a symbol of bird migration across continents”
15:00: Michael Zinganel und Michael Hieslmair, Architekten/Künstler „Stopover“
15:30: Sabine Grupe, Petrologin „SPIRAL UNTER LAAALLES NON SITE
16:00: Lilli Lička, Landschaftsarchitektin „Raum als Forschungsgegenstand, Kunst als Methode?“
16:30: Diskussion
19:00: Gertrude Moser-Wagner „ZUGUNRUHE. Zwei Vögel und vier Menschen“, Video-Präsentation
19:30: Buchpräsentation ZUGUNRUHE (Hrsg. Gertrude Moser-Wagner), Sonderzahl Verlag 2010

Ausstellung „art goes science III/Hallo Irrgast“

Universitätsbibliothek

Arbeiten von alien productions, Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Judith Egger, Bernhard Kathan, Claudia Mongini, Cynthia Schwertsik, TO|YS ON TOUR (Eva Ursprung, Maryam Mohammadi, Stefan Schmid, Igor Petkovic), Red White, Michael Zinganel/Michael Hieslmair

Isabel Czerwenka-Wenkstetten, “Foreign-affairs X-Y”, 2006–2010

Claudia Mongini, “Physiscs Today: Lise Meitners Maschine”, 2005


Cynthia Schwertsik, “Zentrifuge”, 1995–2010

20:00: Eröffnung der Ausstellung

Fotos Sabine Maier


Finissage Do., 18.11.2010, 19 Uhr

Programm der Finissage

Nanni Balestrini, Gastlesung aus dem Buch ZUGUNRUHE
(Hg. Gertrude Moser-Wagner, Verlag Sonderzahl)

Bady Minck „Im Anfang war der Blick“, Film 45 min,
Diskussion mit der Filmemacherin

alien productions, „RAPTOR reloaded“, DVD Präsentation

Der Kunsthistoriker Lucas Gehrmann führt durch die Ausstellung. Details zur Ausstellung siehe weiter unten.

Weinverkostung

Ausstellungsdauer 29.10.-18.11.2010
Öffnungszeiten Mo-Do 8:30–20:00 Uhr, Fr 8:30–17:00

Führungen durch die Ausstellung zur Eröffnung, zur Finissage und Do., 4.11. und 11.11., jeweils um 17 Uhr

Veranstalter:

Institut für Interaktive Raumprojekte in Zusammenarbeit
mit der Universität für Bodenkultur, Wien

Konzept/Kuratorin: Gertrude Moser-Wagner
Projektorganisation: Claudia Mongini
BOKU-Koordination: Markus Fiebig
Moderation: Monika Mokre
Kunstvermittlung: Lucas Gehrmann

Eintritt frei
Anmeldung zum Symposium und zum Ausstellungsrundgang
Tel +43 1 47654–5400