FINAL TASTE

Gertrude Moser-Wagner lud zum Abschluß ihres mehrteiligen Projekts TASTE Helga Köcher ein, im Rahmen der Ausstellung „FINAL TASTEhttp://taste.at/, März 2005 einen Raum zu ihrer Netzwerkarbeit aus 3 Jahrzehnten zu gestalten.

Die Dokumente und Fotos von Helga Köchers Netzwerken “Mut zur Demokratie” (1973 – 1976), Brücken für den Frieden (1999 – 2001) und dem 2003 entwickelten “Emergence of Projects (eop)” waren entlang der drei Achsen im Raum an Fäden angeordnet – zeitlich, thematisch und in Bezug auf die Entwicklung des Prozesses von der Konzeption über die diskursive Ebene bis zum Schritt in den öffentlichen Raum mit einer großen Zahl von Veranstaltungen.

Assistentin für die Ausstellungsgestaltung war Isabel Czerwenka-Wenkstetten, Alexander Tschernek trug Texte von Prof. Müller vor.