Hochqualifizierte MitarbeiterIn für Künstlerisches Betriebsbüro Tiroler Festspiele Erl um € 1.600,- brutto

Die Tiroler Festspiele Erl suchen ab Dezember 2011 eine(n) MitarbeiterIn für das Künstlerische Betriebsbüro.

Aufgaben:
- Unterstützung des Künstlerischen Betriebsbüros in allen anfallenden Aufgaben, hauptsächlich Organisation des künstlerischen Personals (Soli, Chor und Orchester), Reise- und Transportplanung, organisatorische Betreuung der laufenden Projekte im In- und Ausland, Unterstützung der Administration

Voraussetzungen:
- Organisationstalent, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Engagement, Zuverlässigkeit, Genauigkeit, zeitliche Flexibilität
- Fremdsprachen: Englisch und Italienisch (ausgezeichnete Kenntnisse in Wort und Schrift)
- Praktische Erfahrungen in einem Betriebs- oder Orchesterbüro sowie musikalische Grundkenntnisse von Vorteil, aber nicht Bedingung

Zu erwarten:
- Anspruchsvolles, international geprägtes Arbeitsfeld im künstlerischen Bereich
- Dienstreisen im In- und Ausland
- Attraktive, leistungsgerechte Entlohnung, Mindestlohn 1.600,- Euro brutto / Monat, nach Berufserfahrung verhandelbar
- Vertrag als Freier Dienstnehmer

Bewerbungen bis 25. September 2011 per Email an:
Matthias Ehm, Leitung Künstlerisches Betriebsbüro
Email: kbb@tiroler-festspiele.at
Tiroler Festspiele Erl Betriebsges.m.b.H., Adamgasse 1, A-6020 Innsbruck

Im Klartext:

€ 1.600,- brutto als ATTRAKTIVE Entlohnung zu bezeichnen für eine Vollzeitstelle, die sehr spezifische Kompetenzen, ausgezeichnete Beherrschung von zwei Fremdsprachen, Auslandsreisetätigkeit etc. erfordert, ist Chuzpe! “Zeitliche Flexibilität” soll wohl einen unregelmäßigen Anfall von Überstunden andeuten. Auch stellt sich die Frage, warum keine Anstellung, sondern freier Dienstnehmervertrag.