BAU TREDICI – DRESS CODEX

Urgenze contemporanee in veste di rivista

Eröffnung:

Mittwoch, 19. Okt. 2016, 19Uhr30

projektraumMAG3
Schiffamtsgasse 17
1020 Wien

Begrüssung: Gue Schmidt
Zur Ausstellung: Alexandra Schantl
Zum Projekt: Nora Bachel (Kuratorin des Projektes in Wien)

Die italienischen Künstler Vittore Baroni und Antonino Bove begründeten 2004 die Edition „BAU“.

In der künstlerischen Tradition von Situationisten, Fluxus und Mailart wird in Form einer jährlichen Ausgabe ein „Container für zeitgenössische Kultur“ herausgebracht. Es handelt sich um eine Ansammlung unterschiedlichster Positionen, transmedialer/ interdisziplinärer Beiträge von 70 KünstlerInnen aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Iran, Italien, Österreich, Singapur und der Türkei, zu einem Jahresthema, die in einer Auflage von 150 Exemplaren veröffentlicht werden. In vielen Museen zeitgenössischer Kunst in Italien wurde das Projekt durch Ausstellungen inzwischen präsentiert.

An der Edition 2016 “BAU TREDICIDRESS CODEX urgenze contemporanee in veste di rivista“ nehmen sechs in Wien lebende KünstlerInnen teil. Die Edition wurde im Juni in Viareggio fertiggestellt und erstmalig präsentiert.

Die KünstlerInnen:
Andrea Abati, Paolo Albani, Silvia Ancillotti, Fernando Andolcetti, Stella Bach, Nora Bachel, Vittore Baroni, Golnaz Bashiri, Anna Valeria Borsari, Antonino Bove, Luca Brocchini, Myriam Cappelletti, Andrea Chiarantini, Weixin Chong, Cosimo Cimino, Massimo Cittadini, Carla Crosio, Anne & Mario Daniele, Jakob De Chirico, Luca De Silva, Gabriele Dini, Amelie Duchow, Laura V.d.B. Facchini, Barbara Fluvi, ForA, Monica Fossi Giannozzi, Ingrid Gaier, Annaklara Galli, Carlo Galli, Delio Gennai, Chiara Giorgetti, Gumdesign, Valentina Lapolla, LeRusco, Margherita Levo Rosenberg, Lolamur, Claudia-Maria Luenig, Marcantonio Lunardi, Ruggero Maggi, Manuela Mancioppi, Ubaldo Molesti, Rachel Morellet, Gertrude Moser-Wagner, Mario Mulas, Murat Önol, Virginia Panichi, Guido Peruz, Giorgio Poli, ProgettoUtopia, Quek & Cambrai, Claudio Romeo, Massimo Salvoni, Sergio Sansevrino, Sarenco, Eva Sauer, Gue Schmidt, Simoncini Tangi, Serena Tani, Nicola Felice Torcoli, Tommaso Vassalle, Giacomo Verde, Elisa Zadi, Lucrezia Zaffarano.

Ausstellungsdauer:
20.10.-11.11.2016
Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 17:00–20:00 Uhr